Der eigentliche Sonntagspost.

OUTFIT 
Nikkianzug – Tchibo
Pullover – Monki
Ich sag’s euch mal ganz ehrlich. Ich war das ganze Wochenende feiern. Freitag mit Vicky, Simon und den Jungs von De Fofftig Penns, aber vor allem mit Sarah. Und das alles in meiner Heimatstadt. Könnt ihr euch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, dass mal jemand in meine Stadt mitkommt? Und Samstag mit Henrike und Sarah wieder in Hamburg. Ich habe ordentlich gefeiert. Und irgendwie war das genau gut, so wie es war. Auch wenn ich eigentlich ungefähr Null komma Null Zeit habe. Aber irgendwie musste es einfach mal sein. Die letzten Wochen sind nicht spurlos an mir vorübergegangen und ich habe vielleicht endlich begriffen, dass mein Zeitmanagenment einfach nicht geht. Ich habe nur noch sehr wenige Monate zu studieren und bin drauf und dran einen Studienkredit zu nehmen, damit ich mich wenigstens am Ende vollends auf meine Abschlussarbeit konzentrieren kann. (Gerne dürft ihr auch spenden. Meine Kontodaten schicke ich euch per Mail. :D) Naja, und das ist also der wahre Grund, warum ich nicht zum Posten kam. Ich lag verkatert im Bett und alberte mit meinen Mädchen rum und kümmerte mich um keinerlei Verpflichtungen. Kein Blog, kein Job, ordentlich die Reset-Taste drücken. Und jetzt geht mir die Arbeit schon viel leichter wieder von der Hand.

  • 0

    Overall Score

  • Reader Rating: 0 Votes

Share

About Joleena

You May Also Like