FASHIONWEEK BERLIN JULI 2015!

Für Laura und mich ging es diese Woche zur Fashionweek in Berlin.  Hier sind die Eindrücke des ersten Tages:

11:49 Uhr: Laura und ich kommen in Berlin an und werden im Hotel Indigo superfreundlich in Empfang genommen. Wir haben direkt ein paar Fotos von unserem Zimmer geschossen – schließlich war uns bewusst, dass das Zimmer diesen aufgeräumten Zustand die nächsten Tage nicht mehr haben wird. 
Zur Unterkunft: Das Hotel Indigo am Alexanderplatz liegt sehr zentral. Das Boutiquehotel gehört zur InterContinental Hotels Group und hat ein einzigartiges Design. Es reflektiert die Umgebung – das Design thematisiert den Alexanderplatz, der im Übrigen ein sehr pulsierendes, zentrales Fleckchen in Berlin ist mit unzähligen Shopping- und Restaurantmöglichkeiten. Neptunbrunnen und Fernsehturm finden sich in der Gestaltung wieder – verdeckten uns im Übrigen morgens beim Duschen, denn die Duschwand zwischen Bad und Schlafzimmer war durchsichtig. 



13:05 Uhr: Unser erster Stop war die Gina Tricot Fashion Suite. Dort sahen wir die Herbst/Winter Kollektion 15, die schon in wenigen Wochen in die Läden kommt. Natürlich wurden unsere Geschmäcker komplett getroffen. Der aktuelle 70ties-Trend kommt auf seine Kosten. An einem 20 Grad-Tag entschieden wir uns dagegen die Stücke anzuprobieren. Aber ich sag es ungern: Die Kollektion macht Lust auf Herbst-Shopping. Wie es zu einem Presse-Event inzwischen zum guten Ton gehört (unser Glück) wurden wir von Jacks Beauty Department ein bisschen aufgehübscht.

14:30 Uhr: Zweiter Stop an diesem Tag war die Franziska Michael Show. Hier könnt ihr euch das Lookbook und das Video zur Show anschauen.

15:30 Uhr: Im Anschluss gingen wir noch zur ersten Hashmag Blogger Lounge (Premiere!), wo es zum zweiten Mal eine Verwöhn-Partie gab. Für Laura eine Wimpernwelle und für mich einen Cocktail. Hier könnt ihr noch viel mehr tolle Bilder sehen. Dort habe ich im Übrigen eine meiner Lieblingsinstagrammerin getroffen: Mikutas

20:30 Uhr: Zur Julian Zigerli Show hatte ich leider meine Kamera vergessen. Aber Laura hat einen ganz guten Bericht geschrieben. Die Off-Location wurde erst am selben Tag bekannt gegeben und zum Glück spielte das Wetter mit als sich alle im Geschichtspark Moabit versammelten. Auf dem Rückweg strömte die Menge gen Hauptbahnhof und ein junger Mann fragte uns, ob ein Hipster gestorben sei. Ähm… 

Der Tag endete mit Wein und Laptop an der Hotelbar. 

in freundlicher Zusammenarbeit mit InterContinental Hotels Group (IHG)

  • 0

    Overall Score

  • Reader Rating: 0 Votes

Share

About Joleena

You May Also Like